Filter schließen
Filtern nach:
Kategorien

Entwurf zur Künstlerausschreibung Student Welcome Package 2018 der Stadt Dresden

Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Dresden Elbland - Lebendige Traditionen“ geht für mich Hand in Hand mit der Vorstellung, von außen auf die Stadt zu blicken und diese zu betrachten. Dies geht einher mit der Frage danach, was man einem Besucher von Dresden zeigen möchte, um einen Anreiz zu schaffen, die Stadt selbst zu entdecken.

Das Leben von Traditionen erfolgt zwar oft in der Gruppe, kann aber trotzdem etwas individuelles sein. Es gibt für mich nur einen besonderen Blick auf Dresden, mit dem ich gedanklich die Stadt und ihre lebendigen Traditionen verbinde. Das ist der Canaletto-Blick. Man kann die berühmte Ansicht ganz traditionell in der Gemäldegalerie bewundern, aber auch selbst beim Gang an die Dresdner Elbwiesen erfahren. Egal ob Museumsbesucher oder Spaziergänger, beim Blick auf Dresden durch die Brille Canalettos, darf man sich als passiver Betrachter und zugleich auch als Teil einer Gemeinschaft fühlen.

Eine lebendige Tradition, ist eine Tradition, die man durch sein Handeln mit Leben füllt. Der Canaletto-Blick steht zum einen für das persönliche Erfahren Dresdens, das für jeden etwas anderes bedeutet, und zum anderen für die für mich lebendigste Tradition der Stadt – die Förderung von Kunst und Kultur.

Entwurf-Dresdner-Elbland-Lebendige-Traditionen

 

 

Der Entwurf basiert auf einer Fotografie, die ich aufnahm, als ich eine Freundin aus Wien vor kurzem durch meine Stadt Dresden führte. Bei den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und meinen Lieblingsplätzen, durfte der Canaletto-Blick natürlich nicht fehlen. Ich habe mich dafür entschieden, diesen ganz persönlichen Canaletto-Blick mittels der von mir favorisierten Aquarelltechnik zu interpretieren.

Das Gesehene wandle ich in abstrahierte Farb- und Helligkeitsflächen um und transferiere so die reale Ansicht in ein impressionistisches Stimmungsbild. So entsteht nicht nur eine individuelle Interpretation des Gesehenen, sondern auch eine lebendige Tradition durch die Reinterpretation von Bernardo Bellottos berühmter Stadtansicht. Ergänzt wurde die Zeichnung durch einen modernen Schriftzug und die Logos der Sponsoren, die durch ihren grauen Farbton zwar deutlich erkennbar sind, sich aber auch stimmig in das Bild einfügen und somit zum Bestandteil der Stadt werden.

 

Suchst du jemanden mit dem du ein Motiv oder eine Idee mittels Aquarelltechnik umsetzen kannst? Dann melde dich doch einfach bei mir! Gern kannst du dafür das Kontaktformular nutzen oder mir einfach eine E-Mail an kontakt@emahls.de schrieben. 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.